Sonntagsschule in Bolnisi

Jeden Sonntag findet ab 12 Uhr Mittags die Sonntagsschule statt mit biblischen Geschichten, Basteln, Deutschunterricht und Musik.

Schon seit der Wiedergründung der Gemeinde gibt es in Bolnisi auch eine Sonntagsschule. Eine der ersten Pädagoginnen war Irina Peder. Im Jahr 2005 kam Elena Ilinets ein halbes Jahr lang jeden Sonntag aus Tbilisi zur Bibelstunde für Kinder. Den Flötenunterricht für Kinder erteilten Heike Walter und Leila Merabischwili. Liana Taranowa organisierte ein Puppentheater, was für die Kinder eine große Freude war und sie sehr interessierte.

Neuigkeiten

Weihnachten

Auch die Sonntagsschule hat zusammen mit der Gemeinde Weihnachten gefeiert.

Bibelstunde

Nazi Londaridze hält die Bibelstunden für die Kinder. Zum Ende des Schuljahres gbit es immer eine besondere Veranstaltungen mit Spielen und Rätseln, bei der die Kinder Auszeichnungen überreicht bekommen.

Basteln

Alle Kinder lieben es, etwas mit ihren Händen zu basteln. Handarbeiten sind eine wunderbare Freizeitbeschäftigung für Kinder. Die Kinder malen und basteln Kunstgegenstände zu biblischen Themen unter der Anleitung von Chatuna Londaridze.

Musik

Die Musik ist ein wichtiger Bestandteil unseres Gemeindelebens. Die Kinder der Sonntagsschule studieren mehrstimmige Lieder mit der Musiklehrerin Leila Merabischwili ein. Sie tragen Lieder in georgisch, russisch und deutsch vor und bereichern damit viele Feste in der Gemeinde. Außerdem nehmen sie auch an Veranstaltungen in der Stadt teil.

Deutschunterricht

Die erste Deutschlehrerin war Irina Tschintschaladze, danach unterrichtete Liana Taranowa viele Jahre lang die Kinder. Seit Januar 2020 hat die Lehrerin Nana Gawascheli den Deutschunterricht übernommen, der von etlichen Gemeindegliedern mit Freude wahrgenommen wird.

Unsere Pädagogen:

Bibelstunde

Basteln

Musik

Deutschunterricht

© Evangelisch-Lutherische Kirche in Georgien und dem Südlichen Kaukasus

Terenti Graneli 15, 0102 Tbilisi